Schweisshundeprüfung 2017

>> Anmeldeformular

 

 

 

Gehorsamsprüfung 2017


>> Ausschreibung


>> Anmeldeformular

 

 

 

Schweisshundeprüfung 2016

 

 

 

 

Kant. Schweiss- und Fährtenschuhprüfung vom 4. September 2016 im Raum Suhr

24 Fährten
Schweiss: 500 m oder

Fährtenschuh: 500 m

Schweiss: 1000 m (können aus Platzgründen in diesem Jahr keine angeboten werden).

Zugelassen sind Hunde aller Jagdhunderassen (Mindestalter: 15 Monate). Der Führer eines zu prüfenden Hundes muss jagdberechtigt oder Jagdlehrgänger sein. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Gespanne (Schweiss- oder Fährtenschuh 500 m) beschränkt.  Bevorzugt werden Hunde von AJV-Mitgliedern, im Weiteren ist die Reihenfolge der Meldungseingänge massgebend.

Anmeldung mit beiliegendem Anmeldeformular bis spätestens Samstag,  1. August 2016.

Geprüft wird gemäss „Reglement über den Einsatz von Hunden zur Nachsuche 1991/2008“ der AGJ/SKG und Prüfungs- und Leistungsrichterordnung 2014 (PLRO 14).


Nenngeld:

Fr. 100.--  für  AJV-Mitglieder 

Fr. 150.--  für  Nichtmitglieder


>> Ausschreibung und Anmeldung





Gehorsamsprüfung 2016

Samstag 18. Juni 2016 (Start um 9.00 Uhr)


Zulassung: Zugelassen sind Hunde aller Jagdhunderassen. Eine allfällige Beschränkung der jeweiligen Teilnehmerzahl liegt im Ermessen des Absenders. Bevorzugt werden Hunde von AJV-Mitgliedern; im Weiteren ist die Reihenfolge der Meldungseingänge massgebend.

 

Anmeldung: Mit Anmeldeformular. Dieses muss bis spätestens 05. Juni 2016 im Besitz des Absenders sein. 


Prüfungsreglement: Geprüft wird gemäss PO 2008 des AJV.


Nenngeld:   Fr. 30.--.
Zahlbar an: Raiffeisenbank Siggenthal-Würenlingen, 5303 Würenlingen;
zugunsten von: Aargauischer Jagdschutzverein,
CH80 8074 6000 0020 2663 9; PC 50-752-1
Die Postquittung ist der Anmeldung beizulegen. Nenngeld ist Reuegeld.


Versicherung: Für Schäden, die an Sachen, Hunden und/oder Personen verursacht werden, lehnt der Organisator jegliche Haftung ab. Die Teilnehmer sind für einen entsprechenden Versicherungsschutz selbst verantwortlich.


Prüfungsausweis: Für die bestandene Prüfung wird ein Prüfungsausweis abgegeben.


Prüfungsprogramm: Wird den Prüfungsteilnehmern ca. sieben Tage vor der Prüfung zugesandt. >> Aufgebot

 


Allfällige Rückfragen, Abmeldungen etc. sind nach erfolgter Anmeldung direkt an Peter Rösch zu richten

>> Ausschreibung PDF


 



Hundeübungen 2016

In diesem Jahr werden verschiedene Kurse im Bereich der Hundeaus- und -Weiterbildung angeboten. Neu wird ein Kurs für die jagdliche Welpenprägung und einer für junge Stöberhunde durchgeführt. Als Vorbereitung für die Apportierprüfung werden im August/September Apportierübungen durchgeführt.

 

 

Das Vermitteln eines spielerischen und konsequenten Umgangs mit dem Jagdhund Welpen, ist die Basis einer artgerechten Prägung. Wichtig dabei sind, das Anbahnen der sicheren Bindung und die Erziehung durch gezielte Förderung von erwünschten bzw. die Vermeidung von unerwünschten Verhaltensweisen. Christoph Studer „Gruppenleiter der Schweisshundegruppe Fricktal“ bietet für AJV-Mitglieder eine jagdliche Welpen Prägung an. Termine oder Fragen können entweder mit Peter Rösch oder direkt mit Christoph Studer besprochen werden. Die Prägungsphase ist von der 10. bis 16 Lebenswoche eines Welpen.

 

Die Ausbildung und Führung eines Stöberhundes ist nicht damit getan, dass man ihn „loslässt“, und er wie ein Wilder durch den Wald rennt. Ganz im Gegenteil: Der Hund soll sich im Jagdbetrieb zu einem echten und zuverlässigen Helfer entwickeln. Dazu muss der Hundeführer wie bei jedem anderen Jagdgebrauchshund einiges an Zeit investieren. Der ideale Stöberhund nimmt nach dem Schnallen sofort die Dickung an und sucht diese gründlich ab. Auch in wildärmeren Revieren soll er dabei möglichst schnell und zuverlässig Wild finden und auf die Läufe bringen.

 

Wir sind damit konfrontiert, dass zum Apportieren von Wasserwild nur dazu ausgebildete und geprüfte Hunde eingesetzt werden dürfen. Wie die Prüfung aussehen wird, lässt sich erahnen, ist jedoch vom Kanton noch nicht gesetzlich definiert. Damit wir die Hunde auf die kommende Wasserjagd und die neue gesetzlichen Herausforderungen vorbereiten, möchten wir die Möglichkeiten bieten.

 

Bitte frühzeitig anmelden!

 

 

Schweisshundeprüfung 2015

Die Aargauische Schweisshundeprüfung fand am Sonntag, 6. September 2015 am Siggenberg statt. Organisator des Anlasses war die Jagdhundegruppe Baden-Zurzach des Aargauische Jagdschutzvereins AJV. Die Schweisshundeprüfung wird jedes Jahr von einer der sechs Jagdhundegruppen im Kanton Aargau durchgeführt. Am Sonntag war es die Gruppe Baden-Zurzach.

 

Neben den kantonalen Hunden wurden auch externe Gespanne geprüft. Die Prüfungen sind eidgenössisch geregelt und in der ganzen Schweiz anerkannt.

 

 

An diesem Sonntag fand neben der Schweisshundeprüfung auch das Erntedankfest in Untersiggenthal statt. Zu diesem Anlass tat sich die organisierende Jagdhundegruppe Baden-Zurzach mit der Kirche zusammen und organisierte eine gemeinsame Festwirtschaft. Zudem wurde das Erntedankfest von den Jagdhornbläsern Lengnauer Füchse begleitet. Die Festwirtschaft im Wald wurde in der Hütte des Forstbetriebs Untersiggenthal abgehalten. Neben zahlreichen Getränken und Speisen konnten die Besucher auch einige Tierpräparate betrachten, natürlich geschossen durch hiesige Jäger.

>> zur Fotoübersicht

    

Saverio Stanca mit Fee                                                                Ueli Tröndle und Othmar Suter mit Lara


Gewinnerin der 500 m Fährtenschuh Prüfung ist:


Monica Aeschbacher aus Bözberg mit Bounty vom Burgtobel „Deutscher Wachtel Rüde“


Gewinner der 500 m Schweissprüfung ist:


Ueli Tröndle aus Gebenstorf (Besitzer Othmar Suter aus Freienwil) mit Zuma Wolfenholz
(genannt Lara) „Deutscher Wachtel Hündin“


Gewinner der 1000 m Schweissprüfung ist:


Stanca Saverio aus Vordemwald mit Fee vom Koglberg „Deutsch Drahthaar Hündin“


Herzliche Gratulation, "Suchenheil"






 


Schweisshundeprüfung 2013



Zum 28. Mal hat Dr. Peter A. Widmer die Aarg. Schweisshunde- und Fährtenschuhprüfung vorbereitet und am Sonntag, 1. September 2013 in Reinach durchgeführt. 15 der insgesamt 20 Gespanne haben die Schweisshundeprüfung bestanden und von den 5 Fährtenschuhprüflingen haben deren 3 Suchenheil gehabt. Wir gratulieren an dieser Stelle allen Hundeführerinnen und Hundeführern für ihr Arbeit vielmals.




Der durch Dr. Peter A. Widmer gestiftete Wanderpreis in der Schweisshundeprüfung konnte er Käthi Achermann überreichen:




Herzlichen Dank dem Prüfungsleiter und AJV-Hundebeauftragter
Dr. Peter A. Widmer







Schweiss- und Fährtenschuhprüfung 2012

Schweiss- und Fährtenschuhprüfung
alle Fotos: Josef Griffel

1000 Meter Fährte


Am Sonntag, 2. September 2012, fand in Wohlen die kantonale Schweiss- und Fährtenschuhprüfung über 500 und 1000 Meter statt. Von den 18 Schweisshundegespannen bestanden 7 die Prüfung - von den 5 1000-Fährten-Gespannen deren 4. Wir gratulieren an dieser Stelle mit einem dankbaren "Suchen Heil". Hinter dieser Arbeit steckt viel Zeit, dessen Lohn die Treue des Hundes ist.

Goldene Nase 2012




Wir danken den Organisatoren, Dr. Peter Widmer und seinen Helfern und allen Prüfungsrichtern vielmals.

> Ausschreibung der Prüfung 2012 (PDF)


  



             Bericht Aargauer Zeitung vom 3. September 2012
Video über die Nachsuchen des Schweisshundes




Linkverweis für Jagdhunde


> Arbeitsgemeinschaft für Jagdhunde
> Jagdhundegruppen Aargau (Namen und Obmänner-Adressen)

> Reglement Gehorsamsprüfung (Prüfungsordnung Gehorsamsprüfung AJV)
> Reglement für Schweissprüfung > gibt die Arbeitsgruppe für das Jagdhundewesen heraus!

> Anmeldeformalitäten Gehorsamsprüfung
> Anmeldeformalitäten Schweissprüfung

> Schweizerische Kynologische Gesellschaft SKG


Geschichte der Jagdhunde


> Jagdhunde in der Schweiz (Vortrag W. Müllhaupt "Jagdhunde in der Schweiz" an der DV der SKG)
> Geschichte der Jagdhunde (Dr. Peter A. Widmer, Beauftrageter für das Hundewesen im AJV)
werkform.ch | hli.ch